Bundesländer

Hier erfahren Sie alles über die Deutschen Bundesländer.

Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus 16 Bundesländern, diese sind:

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Berlin, Bremen und Hamburg sind Stadtstaaten. Sie sind rechtlich gesehen gleichzeitig ein Bundesland und eine Stadt und sind nicht weiter in Gemeinden untergliedert.

Das flächengrößte Bundesland ist Bayern mit einer Fläche von ca. 70.500 km², kleinstes Bundesland ist Bremen mit einer Fläche von 327 km². Bevölkerungsreichstes Bundesland ist Nordrhein-Westfalen mit 18 Millionen Einwohnern (Stand: Dezember 2004), die wenigsten Einwohner hat die Freie Hansestadt Bremen (546.000 Einwohner, Stand: April 2005).

Die höchste Einwohnerdichte hat Berlin mit 3800 Einwohnern pro km² (Stand: August 2005), die niedrigste Einwohnerdichte hat Mecklenburg-Vorpommern mit lediglich 74 Einwohnern pro km² (Stand: März 2005).
Startseite
Landtagswahlen
Der Landtag
Der Bundestag
Bundeländer
Politiker
Landtagswahl 2006
Empfehlungen
Kontakt
Impressum
 
Besuchen Sie unsere Partnerseiten:
Schleswig Holstein